ARCHIV Newsletter

UN AMOR | Paula Hernández
AMOUR | Michael Haneke
SAGRADA | Stefan Haupt
THE ANGELS' SHARE | Ken Loach
VERGISS MEIN NICHT | David Sieveking
RASHOMON | Akira Kurosawa
NACHTZUG NACH LISSABON | Bille August
THE VOID | WAJDA | Haifaa Al Mansour
ROSIE | Marcel Isler
Sommer Newsletter
VOUS N'AVEZ ENCORE RIEN VUE | A. Resnais
GLORIA | Sebastián Lelio
VATERS GARTEN | Peter Liechti
WORKERS | José Luis Valle
BlLUE JASMINE | Woody Allen
ZUM BEISPIEL SUBERG | Simon Baumann
LE PASSÉ | Asghar Farhadi
L' ESCALE | Kaveh Bakhtiari
NEULAND | Anna Thommen
IDA | Pawel Pawlikowski
THE REUNION | Anna Odell
BOYHOOD | Richard Linklater
DER KREIS | Stefan Haupt
THULETUVALU | Matthias von Gunten
DEUX JOURS | Jean-Pierre + Luc Dardenne
DAS SALZ DER ERDE | Wim Wenders
YALOM'S CURE | Sabine Gisiger
DORA | Stina Werenfels
IRAQI ODYSSEY | Samir
ZU ENDE LEBEN | Rebecca Panian
PEPE MUJICA | Heidi Specogna
TAXI TEHERAN | Jafar Panahi
YOUTH | Paolo Sorrentino
DÜRRENMATT | Sabine Gisiger
AMY | Asif Kapadia
YES NO MAYBE | Kaspar Kasics
MIA MADRE | Nanni Moretti
ALS DIE SONNE… | Aya Domenig
KÖPEK| Esen Isik
OUR LITTLE SISTER| Hirokazu Kore-eda
SONITA| Rokhsareh Ghaem Maghami
DAS LEBEN DREHEN| Eva Vitija
TONI ERDMANN| Maren Ade
FUOCOAMMARE| Gianfranco Rosi
TSCHICK| Fatih Akin
FINSTERES GLÜCK| Stefan Haupt
I, DANIEL BLAKE| Ken Loach
BEING THERE| Thomas Lüchinger
USGRÄCHNET GÄHWILERS| Martin Guggisberg
MOONLIGHT| Barry Jenkins
MANCHESTER BY THE SEA | K. Lonergan
DENIAL | Mick Jackson
GUTE TAGE | Urs Graf
TRESPASS AGAINST US | Adam Smith
UNA MUJER FANTASTICA | Sebastián Lelio
BLADE RUNNER 2049 | Denis Villeneuve
THE SQUARE | Ruben Östlund
STRATEGIE 2018 | Filmzirkel
LUCKY | John Carroll Lynch
DAS ERSTE UND DAS LETZTE | Kaspar Kasics
FOXTROT | Samuel Maoz
THREE BILLBOARDS | Martin McDonagh
TRANSIT | Christian Petzold
FIGLIA MIA | Laura Bispuri

NEWSLETTER 19

Logo Filmzirkel

Neuland

Liebe Filmfreundinnen, liebe Filmfreunde

Neuland

"NEULAND" - ein Film von ANNA THOMMEN
Lunch Kino Do 20. März bis Mi 26.03.14
Freitag 21.03 um 12.15 in Anwesenheit von Regisseurin Anna Thommen
Kinostart 27. März

Sie sind weit gereist – per Flugzeug, Zug, Bus oder Boot. Jetzt finden sie sich in der Integrationsklasse von Lehrer Christian Zingg in Basel wieder, wo Jugendliche aus aller Welt innerhalb von zwei Jahren Sprache und Kultur unseres Landes kennenlernen.

Neuland

Unter ihnen der 19-jährige Ehsanullah aus Afghanistan, der das Meer in einem Schlauchboot und die Berge zu Fuss überquert hat. Oder die albanischen Geschwister Nazlije und Ismail, die ihre Heimat aus familiären Gründen verlassen haben und nun bei Verwandten wohnen.

Neuland

Wie die drei hoffen alle in Christian Zinggs Klasse, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und in der Schweiz ihre Träume leben zu können.

Neuland

Der Lehrer macht sich und ihnen keine Illusionen darüber, dass es schwierig ist, in einem fremden Land einen beruflichen Einstieg zu finden.

Neuland

Gleichwohl wird Herr Zingg nicht müde, den Glauben seiner Schülerinnen und Schüler an sich selbst und an eine bessere Zukunft zu stärken.

Neuland

Die Regisseurin ANNA THOMMEN

Anna Thommen

Anna Thommens an zahlreichen Festivals ausgezeichneter Dokumentarfilm öffnet den Blick in eine Welt, die man so kaum kennt. Gekonnt verwebt die Regisseurin verschiedene, einfühlsam beobachtete Geschichten.

Anna Thommen

"Neuland" ist engagiert, bringt einem die porträtierten Menschen näher, entkräftet Vorurteile – ein fesselnder, sensibler und eindringlicher Film. Ein Muss für alle, die sich in der Schule ernsthaft mit Pädagogik und in der Politik ehrlich mit Integration beschäftigen.

Anna Thommen

Weitere Infos:

NEULAND der FILM

NEULAND bei FILMCOOPI

NEULAND auf YOUTUBE

NEULAND auf SENIORWEB

NEULAND auf SRF KULTUR

Wir freuen uns auf eine anregende Diskussion!

Das Leitungsteam des FILMZIRKEL

WANN: wie immer am 1. Montag des Monats,am 7. April 2014 18.30 – 20.00
WO: ZENTRUM KARL DER GROSSE | Kirchgasse 14 | ZÜRICH
MODERATION: Der Medienpädagoge Hanspeter Stalder führt durch den Abend.
EINTRITT: Fr. 12.- pro Veranstaltung.

Der FILMZIRKEL ist weiterhin auf GönnerInnen angewiesen.
Werden Sie Gönnerin/Gönner des FILMZIRKEL. Für Fr. 100.- tragen Sie den FILMZIRKEL ideell und finanziell mit und haben Eintritt zu allen FILMZIRKEL Diskussionen im Kalenderjahr.


PS:
Wir sind NEU auch auf

 FACEBOOK

und auf

 TWITTER


Uns ist Ihre Meinung zum FILMZIRKEL wichtig
[ein Klick und es öffnet sich Ihr Mailprogramm.]